Tanz des Herzens

Tanzseminar mit Parmjyoti vom 1. - 4. Mai 2014

 

 

Eindrücke vom Frühlingsnavaratri Tag 2

 

 

 

vom 31.03. bis 8.04. im Bhole Baba Ashram Rieferath

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde des Ashrams, liebe Devotees,

 

vom 31.03.14 bis zum 08.04.13

 feiern wir im Bhole Baba Ashram

 das diesjährige

 

 FÜHLINGSNAVARATRI.

 

Diese spezielle Zeit, in der die göttliche Mutter, also die göttliche Energie

- SHAKTI -

  • in allen Erscheinungsformen, in allen Wesen verehrt wird,

    ist außerordentlich „auspicious“, d.h.

     

    GLÜCKSVERHEISSEND

     

    Purndendususumapurne sada piyusavarsini

    Padme dehi shriyam purnam namastubhyam sureshvari

     

    So lichtvoll wie der volle Mond bist Du

    Du gießt Den Nektar Deiner Gnade stets über uns aus

    Oh Lakshmi, schenke mir Reichtum in Fülle

    Vor Dir, Du Königin aller Götter, verneige ich mich

                                                                     Sapta Shati

     

    Wer sich mit offenem Herzen an die göttliche Mutter wendet, wer fastet, betet, wenig redet, und seine Arbeit in dieser Zeit dem Göttlichen widmet, dessen Wünsche werden erfüllt, und er/sie wird Segen und Kraft von Ihr empfangen.

    Wir freuen uns alle, diese 9 bedeutungsvollen Nächte in unserer Gemeinschaft feiern zu können.

    Wie stets werden wir täglich eine Feuerzeremonie durchführen. Am Wochenende wird sonntags ein Yagna stattfinden.

     

    Programm während Navaratri:

 6:30 Uhr        Padukapuja

7:00  Uhr        Aratri

8:15  Uhr        Chaipause

8:45  Uhr        Lesung der Sapta Shati

9:45  Uhr        Havan

 

Während des Navaratris essen wir nur 1 x täglich zur Mittagszeit ca.12:30 Uhr.

 

Bitte meldet Euch an.

 

SPENDEN AN DEN TEMPEL sind ein schöner Brauch und auch ein Teil des Festes.

 

 


Shivratri am 27.02.2014 in Rieferath

Die Nacht Shivas war ein großer Segen für die zahlreichen Anwesenden im Ashram. Neben den beiden Lingampujas, konnte die ganze Nacht der Lingam verehrt und mit Milch übergossen werden. Die Bhajans zu Ehren Shivas dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Die Nacht wurde mit einer Feuerzeremonie und dem Aarti abgeschlossen.   Bhole Baba Ki Jai!!  

Danke Babaji für Deine Liebe und Deinen großen Segen !!!

 

Om Namah Shivay

Liebe Devotees,

feiert mit uns die heilige Nacht Lord Shivas mit Lingampujas und Bhajans.

Wir beginnen den Abend um 19:00Uhr mit dem Aarti. Anschließend verehren wir Shiva im Laufe der Nacht mit mehreren Pujas und Gesängen.

Eine Geschichte aus den Puranas erzählt Folgendes:

Brahma und Vishnu stritten darüber, wer der Höchste von ihnen sei, als ein leuchtendes Linga wie eine Feuersäule vor ihnen erschien. Da beide weder Anfang noch Ende entdecken konnten, erwiesen sie Shiva als dem Höchsten die Ehre. Dieser trat aus der Feuersäule heraus und sagte: "Wer in Zukunft fastet, Nachtwache hält und mich verehrt, wird von allen Sünden befreit und erlöst werden".

Viele Gläubige verehren speziell in dieser Nacht Lord Shiva, wie es in den Schriften geschrieben steht:

"In der vierzehnten Nacht der dunklen Hälfte des Monats werde ich im Kali-Yuga (das gegenwärtige Zeitalter) über die Erde gehen. Ganz sicher werde ich in allen Lingas sein, in den beweglichen sowie den unbeweglichen, um die Sünden hinwegzunehmen, welche die Menschen im vergangenen Jahr begangen haben; darum wird derjenige, der mich in dieser Nacht mit Mantren verehrt, von Sünden frei sein". (Nagar Khanda)

Bhole Baba Ki Jai

 

 

Rückblick Konzert mit Turkantam am 8.Februar im Bhole Baba Ashram Rieferath

 

Endlich war es wieder soweit - unser langes Warten wurde belohnt. Anläßlich Babajis 30. Mahasamadhi Gedenktag kam Turkantam zu uns in den Bhole Baba Ashram nach Rieferath, um uns alle mit seiner von Babaji inspirierten Musik zu beglücken. Viele Devotees von nah und fern waren wieder angereist.

Schon die ersten Klänge von "OM sarva mangala mangale shive sarva sadike..." - der Beginn all seiner Konzerte - verzauberten die Kirtanhalle und vermochten uns in eine andere Wirklichkeit zu versetzen: in einen Raum von Verehrung, Hingabe und vollkommener Freude. Jeder konnte fühlen - Babaji war präsent und wollte uns durch die von IHM inspirierte Musik tief im Herzen berühren, beglücken.

Als Turkantam dann den Titelsong seiner neuen, mitgebrachten CD "LOVE  IS  LIFE" anstimmte, konnte jeder in seinem Herzen die Wahrheit dieser Worte spüren:

Only Love can save your life     - nur Liebe kann dein Leben retten

so love, love, love much much more 

                                        - so liebe, liebe, liebe mehr und mehr

so many are dying                   - so viele sterben

so many are crying                  - so viele weinen

so many are killing                  - so viele morden

so many are suffering              - so viele leiden

Only love can save your life     - nur Liebe kann dein Leben retten

Nach dem Konzert hatten wir dann bei Suppe und selbstgebackenem Brot die Möglichkeit, uns miteinander auszutauschen und unserer Freude am Wiedersehen Ausdruck zu verleihen.

Turkantam blieb noch bis zu Babajis Samadhitag bei uns in Rieferath bevor er sich weiter aufmachte zu seinem nächsten Konzert in den holländischen Ashram Sada Shiva Dham.

So hatte ich Gelegenheit, mit Turkantam ins Gespräch zu kommen, und gerne erzählte er uns über seine Begegnungen mit Babaji.

Babaji war es, der Turkantam und seine Frau Chantal 1983 in Haidakhan vermählte. Und Babaji gab ihm auch seinen Namen: TURPANTAM, ein Mantra für die Seele, das rezitiert wird, wenn Menschen sterben - OM TURPANTAM -. Als dann sein zweites Kind, ein Junge, im April 1983 in Haidakhan geboren wurde, gab Babaji diesem den Namen Turkan Singh. Von da an wurde Turpantam von allen anderen nur noch Turkantam gerufen, und unter diesem Namen verbreitete er dann auch mit (S)seiner Musik Babajis Botschaft von Wahrheit, Einfachheit und Liebe in der ganzen Welt.

Welch ein Segen, welch ein Geschenk an uns alle!

Als ich wenige Tage später mit meinem Auto wieder gen Süden in meine Heimat, ins Allgäu, fuhr, legte ich natürlich die neue CD von Turkantam ein, um diesen himmlischen Klängen zu lauschen und von Herzen mitzusingen. Als ich dabei erstmalig einen weiteren, neuen Song von ihm hörte, füllten meine Augen sich mit Tränen der Freude ...

Wie wahr doch...:

THE ONLY WAY TO BE HAPPY IS TO WORSHIP THE LORD

REPEAT HIS NAME ALL THE TIME ...

Bolo!

(Der einzige Weg, glücklich zu sein, ist, den Herrn zu verehren,

wiederhole Seinen Namen allezeit ...)

Danke Babaji für alle Augenblicke des Glücks ...

Danke Turkantam.

Bhole Baba ki Jai!

                                                                                 Madhuri

 

 

Kal Bhairav Puja - Rückblick 1.Dezember 2013

Für diese besondere Puja haben wir Martin Baba vom holländischen Ashram eingeladen. Er gab vor Beginn der Puja einen kleinen Einblick in die tiefe Bedeutung dieser besonderen Zeremonie. Kal Bhairav, der als dunkler Aspekt Shivas angesehen wird und gleichzeitig in 8 weitere Aspekte unterteilt wird. Jeder dieser Aspekte hat seinen Sitz in einer der 8 Himmelsrichtungen. Die Puja zu Kal Bhairav gibt uns zum einen Schutz und hilft uns zum anderen Wut und Schattenseiten zu überwinden.

Im Laufe der Puja, wurde Kal Bhairav eingeladen, in dem Lingam/Yoni Platz zu nehmen. Zur Verehrung haben wir ihn mit Wasser und Milch übergossen, Chandan gegeben und ihm viele Blumen als Opfergabe dargebracht. Die Puja war sehr feierlich, alle waren in sich gekehrt, mit Kal Bhairav verbunden. Es war wunderbar dabei Martin Babas klangvoll ausgesprochenen Mantren zu lauschen. Die Zeremonie wurde mit einem kraftvollen Bhajan zu Ehren Kal Bhairavs beendet - OM BAM BAM BADUKHAJA NAMAHA.

 

 

 

Konzert mit Urbain N´Dakon am 9. November 2013 in Rieferath

Melodien der Afrikanischen Seele - Solo Konzert

Bereits zum zweiten Mal freuen wir uns diesen anrührenden Künstler bei uns im Ashram begrüßen zu dürfen. Urbain ist nicht nur ein hervorragender Trommler und Gitarrist, sondern hat auch ein besonderes Talent im Erzählen von Geschichten aus seiner Heimat, der Elfenbeinküste. Wir freuen uns auf einen wundervollen Abend für die Seele.

Eintritt: 15.- Euro ; Ermäßigt:  9.- Euro

 

Diwali 

am 3. November 2013 in Rieferath

 

Feiert mit uns am Sonntagabend das Diwali-Fest, das große Lichterfest. Wir werden zu Lakshmi eine Puja durchführen, Bhajans singen und den Tempel in einer Lichtermeer verwandeln.

Bhole Baba Ki Jai!

Maha Lakshmi Mata Ki Jai !

 

 

Achtsamkeitsseminar

am 26. Oktober 2013 im Bhole Baba Ashram in Rieferath

 Gehmeditation mit Thich Nath Hanh

... mit den Brüdern und Schwestern vom Eiab in Waldbröl (Europäisches Zentrum für angewandten Buddhismus). Beginn ca. 9:30Uhr bis ca. 16:00Uhr.
Wir praktizieren achtsames Essen, Gehen, Sitzen und haben Gelegenheit zum Austausch mit den Mönchen des Eiab.

 

Abdy-Seminar am Sonntag, den 27. Oktober 2013 im Bhole Baba Ashram in Rieferath

 Abdy hat eine uralte unbeschreibliche Gabe, die den Menschen erlaubt, sich auf die Schwingung einzustellen, die sie für sich selbst benötigen. Dies hat die Harmonisierung mit der eigenen Seele zur Folge. Wenn das Denken mit der Seele in Harmonie ist, ist es auf seinen eigenen Pfad in universeller Harmonie abgestimmt. Jede Ebene der Harmonie steht in wechselseitiger Beziehung, und die Harmonie im Innern entfaltet das Universum, jetzt und immerdar.

        "Es gibt keinen Namen für das,  was du empfängst." ­ Abdy

 

 

BITTE  EIN  EIGENES  KISSEN, ISO- ODER YOGAMATTE  UND  EINE  LEICHTE  DECKE  MITBRINGEN


Beitrag  : 40 €

 

Infos und Anmeldung über Bina:  e-mail: brigitte.ruesing@ goldenes-jetzt.de oder 02243-8473849

 

Abdy gibt keine Einzelsitzungen, aber er schenkt jedem in den öffentlichen Meetings individuelle Aufmerksamkeit.

 

“Abdy arbeitet mit der Christus-Energie – einem überbrückenden Bewusstsein, welches das Bewusstsein des Menschen mit dem Göttlichen Bewusstsein verbindet. Die Energie, die Abdy verankert und für die er ein Kanal ist, stimmt die Menschen auf die Gegenwart des Göttlichen ein - auf den Göttlichen Gedanken, auf das Göttliche Herz, auf den Göttlichen Geist, wohin auch  immer jemand zu einem speziellen Zeitpunkt eine Verbindung benötigt. Dies bewirkt Heilungen, Anpassungen, Verwirklichungen, Umwandlungen und Verbesserungen – je nach Erfordernis. Es kann das Christus-Licht im Innern aktivieren.” –  Spirituelle Hierarchie.

 

   Erlebnisse in Abdy’s Gegenwart

   (Beachte bitte, dass Jedermanns Erlebnis einzigartig ist)

 

“Durch Abdy kommt eine Energie, die das individuelle Bewusstsein zu seinem vollsten Potential ausweitet, den menschlichen Evolutionsprozess beschleunigt und neue Wege des Seins eröffnet. Jetzt geschieht die Übertragung dieser Energie durch mich an andere. Leute, mit denen ich gesprochen habe, hatten gewaltige Durchbrüche und waren fähig, mit den Dingen auf eine neue Art umzugehen. Ich bin mir jetzt bewusst, dass es nichts gibt, was wir tun müssen, wir müssen lediglich sein, und dann wirkt Gott Wunder durch uns.” - Panache

 

“Während ich zum ersten Mal bei Abdy war, erlebte ich ein Emporsteigen spiritueller Energie in mir, bis dass ich von Kopf bis Fuß vibrierte. Als mich Abdy bat herzukommen, blickte ich in seine Augen und fühlte soviel Liebe, und völliges Vertrauen übermannte mich, dass ich total mühelos nach rückwärts in die Arme des Assistenten fiel und sanft niedergelegt wurde mit meinem Kopf auf einem bequemen Kissen. Ich fühlte wie Welle um Welle von spiritueller Energie über mich hinwegfegte. Ich fühlte mich total eins mit dem Universum.” - Jim

 

“In dem Augenblick, als ich in das Zimmer mit Abdy eintrat, fühlte ich, als ob ich in eine andere Welt eingetreten sei, und plötzlich war da ein neuer Weg vor mir. Ich fühlte, dass ich reines Bewusstsein erlebt hatte. Am nächsten Tag fühlte ich jene unerwarteten Engel um Abdy zu mir kommen, um mir zu helfen, Herausforderungen in meinem Leben zu bereinigen. Abdy verankerte den Gedanken des Vertrauens. Dies ist der Schlüssel zu dem Tor, das Abdy für uns öffnet, das uns zu dem Göttlichen führt, der in jedem Menschenherzen wohnt.” – Judy

 

Navaratri vom 5. - 14. Oktober 2013

 

Liebe Freunde, liebe Schwestern und Brüder

 

die Tage werden kürzer und der Blick geht schon in Richtung Winter.

 

Wie jedes Jahr treffen wir im Umbruch der Jahreszeiten die göttliche Mutter, die uns dort an der Schwelle erwartet.

 

Als ihre Kinder können wir zu ihren Füßen uns versammeln, um ihren Segen empfangen.

 

Wunderbarerweise können wir auf ihre unendliche Großzügigkeit hoffen und wir freuen uns jetzt schon auf 9 Nächte zu Ehren der göttlichen Mutter, auf das Herbst Navaratri, das wir in Rieferath wie jedes Jahr begehen.

 

Seid alle herzlich eingeladen.

 

Bavarnave bhitarangapurne

mohandatamisrasamakuloham.

 

Hohe Wellen der Furcht schlägt der Ozean des Lebens.

In der Nacht der Illusion habe ich mich verwirrt.

 

Mam rakshambe jagadavalambe

prasida vishveshvari pahi durge.

 

Zu Dir, oh Mutter Durga, bete ich,

erhöre mich und rette mich, Königin der Welt.

 

Nanyosti sansarasamudramadhye

trata rite tvam janani sharanye.

 

 Oh Mutter, aus diesem Meer vergänglicher Existenz

vermagst nur du mich zu retten.

 

Prasida vishveshvari pahi pahi

trahisvari taraya tarayamba.

 

Königin der Welt, Ich bete zu Dir, errette mich!

Hilf mir,  du bist die Fähre, mit der ich den Ozean überqueren kann.

 

 

Das Navaratri beginnt am 5.10. und endet am 14.10.

An den Sonntagen findet ein Yagna statt.

 

Das Programm beginnt um 6:30 mit Padukka Puja

7:00 Uhr Aarati

ca. 8:30 Lesung der Saptashati

und anschließend

Havan

 

 

Rückblick Shri Munirajji Mahasamadhi

 

 

am 23.August 2013

Liebe Devotees,

an diesem Tag wird in allen Babajiashrams Munirajji gedacht, da er vor einem Jahr von uns gegangen ist. Auch wir in Rieferath nehmen dies als Anlass Euch alle ganz herzlich in den Ashram einzulanden.

Nach dem Aarti werden wir an SEINEM Assan eine Puja durchführen, viel Kirtan singen, zusammen sein und gemeinsam ein vorzügliches Bhandara (Mittagessen mit vielen verschiedenen Beilagen) einnehmen und Satsang halten.

Shri Maha Muniraj Maharaj Ki Jai!

Bhole Baba Ki Jai!

 

Gurupurnima 2013 in Rieferath


 

Liebe DEvotees,

unser Fest ist leider vorbei und unter Tränen haben wir unsere Gäste verabschiedet. Ich hätte gerne ewig so weiter gefeiert - in dieser hohen Energie und Babaji so nahe.

Wir möchten allen nochmal von Herzen danken, die bei uns zu Gast waren und allen, die uns tatkräftig unterstützt hatten. Nur durch diese große Gemeinschaft konnte das Fest so schön werden wie es war. Bhole Baba Ki Jai! Eure Nirmala

Weiter unten findet ihr die Email, die Raghuvir bezüglich des Festes verschickt hatte. Darin befindet sich auch ein Link zu Lal Babas Webseite mit vielen schöen Bildern und verschiedenen Aufnahmen aus seinem Livestream...

 

 

Dear Brothers & Sisters,
 
The international Guru Purnima celebration in Germany was a great success. More then 300 people have participated in the 4 day festivities. On Guru Purnima day it self hundreds of people have actively taken part in the abhishek of Shri Babaji's paduka's while beautiful bhajans were filling the devotional atmosphere in the temple of Bhole Baba Ashram in Riefenrath. Everybody could sense the strong loving presence of Babaji. We enjoyed exceptional sunny and warm weather, a powerful 4 day yagna, Lush bandara's, a rich superbly run Tea shop and the warm Bhole Baba family sensations
 
Bhole Baba ki Jai !
 
Unfortunately there was no time to take pictures but lively impressions can be seen soon on Lal Baba's web site : http://www.planetbabaji.com/welcOMe.html
 
Guru. 
 
What does the word Guru mean? 
The word Guru comes from two words, Gu-hya and Ru-ha. Gu-hya means the occult, hidden, spiritual essence. 
The spiritual essence embedded deep. And..Ru-ha means the soul, the spirit of your soul, the divine sacred spirit of your soul, and Guru together means gravity, the spiritually weighty one, who by the virtue of his spiritual gravity can unravel the spiritual truth within your souls and bring it to fullest expression. 
 
That master who can bring your spiritual essence to its fullest flowering is called a Guru.

                       

Einladung zum 30-jährigen Bestehen

Samstag, 6.Juli 2013

 

 

 "Haidakhandi Spiritual Unity Center, Berlin"

Im Februar 1983 gab Shri Babaji den Auftrag, einen Brief mit dem folgenden Text an sieben Devotees in Deutschland zu schreiben; eine davon war Elisabeth aus Berlin:

"Babaji hat darum gebeten, dass eine Organisation, die dem Haidakhandi Samaj angeschlossen wird, in Deutschland gegründet werden soll .... du würdest Babaji dabei helfen, dieses Vorhaben zu verwirklichen mit dem Ziel, die Botschaft von Haidakhan Baba zu verbreiten ... der Fokus dieser Organisation muss darauf ausgerichtet werden ..."

Alle sieben Devotees hatten Babaji zu informieren, ob sie diese Verantwortung übernehmen oder nicht. Im Juli 1983 gründeten Elisabeth und ihr Mann Ramananda das Babaji Zentrum in Berlin-Schmargendorf. Ab 1985 fand das Aarti in ihrer Wohnung in Berlin-Moabit statt. Durch Babajis wunderbare Führung konnten Elisabeth und Ramananda dann ein Haus in Berlin-Spandau erwerben. Seitdem (Januar 1990) finden die Zeremonien im Tempel statt. Shri Munirajji  gab dem Zentrum den Namen "Haidakhandi Spiritual Unity Center".

Im Tempel stehen seit Oktober 1991 drei von Shri Munirajji eingeweihte Murtis (Haidakhandeshvari Ma, Durga Devi, Shiva Nataraj). Im Mai 1992 verbrachten Shri Munirajji und Shri Shastriji vier Tage im Berliner Zentrum. Zu unserer großen Freude wurden damals ein Yagna und mehrere Aaratis auf dem Gelände der "Zitadelle" Berlin-Spandau abgehalten. Es war ein ganz besonderes Ereignis für uns!

Ramananda ist am 2. April 2003 von uns gegangen.

2011 segnete Shri Munirajji unseren Ganesha, und im April 2012 weihte er eine Kalbhairav Murti ein. Im Tempel wird täglich Puja zelebriert und Aarati gesungen. Devotees nehmen an dem monatlichen Havan, der ebenfalls monatlichen Ganesha Puja und an den wöchentlichen Aaratis teil. Über die Jahre sind unsere spirituellen Praktiken und die Anzahl der Devotees gewachsen. Wir sind für Babajis Führung, Schutz und Segen in all den Jahren sehr dankbar ...

 

 

Am Sonnabend, den 6. Juli 2013, 

wird das 30-jährige Bestehen des Babaji Zentrums Berlin gefeiert

Zu diesem Anlass werden Babajis Padukas aus dem Rieferather Ashram nach Berlin gebracht.  Zu Ehren Babajis wird am Festtag, den 6. Juli 2013, eine Paduka Puja durchgeführt.

Alle Devotees aus Berlin und Freunde von nah und fern sind dazu - ab 14h - herzlich eingeladen. Um 18 h beginnt die Paduka Puja und das Aarati. Miteinem "Abendbrunch" wollen wir diese Feier ausklingen lassen.

 

 

 

Hanuman - Tag 2013 

 

Jai Hanuman Ki Jai!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum     Kontakt     Anfahrt